„Wir haben was zu geben“

620 Weihnachtspakete für Familien in schwierigen Situationen

Unter dem Motto "Wir haben was zu geben" sammelten Freiwillige des Treffpunkt Philosophie – Neue Akropolis in ganz Österreich für Familien in schwierigen Situationen.

620 Pakete im Wert von 16.000.- Euro ist das stolze Ergebnis der diesjährigen "Schuhkarton-Aktion". Die liebevoll verpackten Pakete enthalten Lebensmittel, Hygieneartikel, aber auch kleine Weihnachtsüberraschungen für die Kinder. Dinge des täglichen Bedarfs, die gerade in der aktuellen COVID-Krise für viele Familien nicht mehr selbstverständlich sind.


Seit mehr als 10 Jahren ist die Schuhkarton-Aktion fixer Bestandteil der Initiativen des Vereins Treffpunkt Philosophie – Neue Akropolis Österreich, für den Philosophie bedeutet, sich auch praktisch zu engagieren. Doch das diesjährige Jahr hat alle Erwartungen übertroffen.
"In diesem Jahr ist so viel Solidarität und Bereitschaft, sich für die Schwächeren unserer Gesellschaft zu engagieren, spürbar", freut sich der Vorsitzende des Vereins Hannes Weinelt in Österreich, "ein schönes Zeichen dafür, dass wir auch mit kleinen Gesten unsere Welt um uns verändern können."


Besonders gut hat auch die Zusammenarbeit mit den 19 Hilfsorganisationen geklappt, die sich sehr über die unerwartete Hilfsbereitschaft freuen. Sie sorgen österreichweit dafür, dass die Pakete diejenigen erreichen, die es am dringendsten brauchen.